Juweliere Lutz Epple e.K., Inhaber Albert Willi Ruppenthal, Wilhelmstraße-48 - 65183 Wiesbaden, Tel: 0611/303720, Fax: 0611/307694, info@lutz-epple.de, www.lutz-epple.de

Edelstein des Monats bei Juweliere Lutz Epple: der Diamant

Diamonds are a girl’s best friends – sang Marilyn Monroe. Und sie hatte Recht. Wohl kein Edelstein ist so begehrt wie der Diamant.

Der Diamant ist das härteste natürlich vorkommende Material auf der Welt und besitzt eine blendende Brillanz und ein fantastisches Feuer. Das Wort „Diamant“ stammt vom griechischen „adamas“ ab und bedeutet „unbesiegbar“. Damit wird auch die Härte des Königs der Edelsteine betont.

Überlieferungen zufolge wurden Diamanten bereits seit dem 8. Jahrhundert vor Christi in Indien abgebaut. Erst viel später, um 1725, entdeckte man eine neue Quelle der edlen Steine: Brasilien. Auch in Russland und Kanada wurden bald Diamanten zu Tage gefördert. Heute zählen afrikanische Länder als die größten Abbaugebiete für Diamanten – rund 65 Prozent aller Diamanten stammen von dort.

Griechische Philosophen glaubten, dass himmlische Geister in Diamanten wohnen, die Römer hielten sie für Tränen der Götter oder Sternsplitter, die auf die Erde gefallen waren. Eine Zeit lang waren Diamanten nur begrenzt erhältlich, da Ludwig IX. von Frankreich erließ, dass die edlen Steine ausschließlich dem Königshaus vorbehalten seien. Erst ab dem 15. Jahrhundert fanden sie langsam den Weg zum „einfachen“ Volk.

Auch heute noch werden Diamanten gerne geschenkt und sorgen immer wieder für strahlende Gesichter.

<<< zurück zu den anderen Beiträgen

Das Funkeln der Brillanten zeigt der edle Roségoldschmuck von A.Ruppenthal.