Juweliere Lutz Epple e.K., Inhaber Albert Willi Ruppenthal, Wilhelmstraße-48 - 65183 Wiesbaden, Tel: 0611/303720, Fax: 0611/307694, info@lutz-epple.de, www.lutz-epple.de

Edelstein des Monats bei Juweliere Lutz Epple: der Amethyst

Amethyste gehören wohl zu den bekanntesten und beliebtesten unter den Edelsteinen. Sie kommen aus der Familie der Quarze. Viele Mythen und Sagen ranken sich rund um den Namen des Amethysts. Der Name kommt der Herkunft nach vom griechischen Wort „amethystos“, was „nicht betrunken“ bedeutet. Der Überlieferung nach tranken die alten Römer und Griechen ihren Wein aus Bechern mit Amethyst-Steinen. Diese schützten sie vor Trunkenheit. Ein anderer Mythos besagt, dass Amethyst ein junges, schönes Mädchen von Dionysos, dem Gott des Weines, verfolgt wurde. Um ihr zu helfen verwandelte die Göttin Artemis sie in eine Quarzstatue. So wurde Amethyst zwar vor Dionysos gerettet, war aber dazu verdammt für immer eine Statue zu sein. Dionysos packte die Reue und er war so traurig darüber, dass er zusammenbrach. In diesem Moment verschüttete er den Wein aus seinem Becher über die Statue. Dadurch erhielt Amethyst die purpurfarbene Eleganz, die den Edelstein noch heute zu etwas Besonderem macht.

Amethyste besitzen eine hell- bis dunkelviolette Farbe und sind durchsichtig bis durchscheinend. Ferner gehört der Amethyst zu den zwölf Edelsteinen der Apokalypse. 

In der Natur kommt der Amethyst vorwiegend in Australien, Brasilien, Mexiko, Uruguay und Namibia vor.

<<< zurück zu den anderen Beiträgen

Ein Set mit Amethyst von Ernst Stein.